Daniel Madison

Fakten

Geburtstag: 28. Dezember 1979

Geburtsort: Leeds, Vereinigtes Königreich

Biografie

Daniel Madison wurde in Leeds im Vereinigten Königreich geboren und ist ein Meister der Täuschung. Er wurde bereits in frühen Jahren von der Zauberei beeinflußt, als er einen Falschspieler traf, der ihm einige Fingerfertigkeiten und weiterführende Techniken nahe brachte.

Seitdem arbeitete Daniel mehrere Jahre an der Entwicklung einer breiten Palette von Täuschungen: Angefangen von Taschenspielertricks bis hin zu intensivem Gedächtnistraining.

1998 als er seine Fähigkeiten im Casino einsetzte, fand man schnell heraus, dass er eine fortschrittliche Gedächtnistechnik beim Kartenzählen einsetzte, um beim Black Jack zu betrügen. Das Casino verhing eine lebenslange Sperre. Fortan verdiente Daniel seinen Lebensunterhalt ein halbes Jahr lang als Falschspieler bei Pokerrunden in diversen Hinterzimmern.

Im April 2000 landete er in einem Krankenhaus als sein Betrug aufflog. Er war für sechs Monate an einen Rollstuhl gefesselt.

Daniel's betrügerische Pokertage waren vorüber, und durch seine Genesung fand er den Weg zur Zauberkunst. Er beschloss sein Leben zu ändern und ehrlich zu werden, indem er seine Fähigkeiten und Erfahrungen nur zur Unterhaltung nutzt. 2001 hatte er seinen ersten Auftritt als Zauberer.

Später stellte er dem magischen Zirkel ein Skript vor, stieß jedoch auf ablehnende Kritik und nahm die Sache dann selbst in die Hand. Er hielt 2005 auf einem großen Kongress einen Vortrag, jedoch nur für geladene Gäste. Es war sofort ein voller Erfolg und machte ihn endgültig zu einem anerkannten Künstler in der Szene.

Seither hat Daniel zahlreiche Bücher geschrieben und seine Auftritte auf verschiedensten DVD's gehabt. 2007 wurde er zum 12ten Künstler bei Theory11. Er bietet Sicherheitstraining für Spielcasinos an und ist der Präsident von Magic Is Dead, einer Art magischem Zirkel des britischen Untergrunds.

2009 brachte Daniel einige Fachzeitschriften mit dem Titel Deceptions heraus, in denen er sich der Psychologie von Taschenspielertricks und der Täuschung mit Spielkarten widmete. Im selben Jahr kündigte er eine vorübergehende Auszeit von der Zauberei an.

Am 22ten Februar 2011 wurde er zum ersten Mal Vater von Elijah Luther Madison. Zur Zeit verbringt er viel Zeit mit seiner Frau und seinem Sohn, und arbeitet weiter an geheimen magischen Projekten.

Seit dem November 2012 arbeitet er als kreativer Berater für Ellusionist.

Bitte gib nachfolgend die Zahlenfolge ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Angle Z Angle Z
34,99 € *